Alle News zum Coronavirus
Bern

Ins BE - Ermittlungen zur Brandursache abgeschlossen - mehrere hunderttausend Franken Schaden

Symbolbild – Brandermittlung
Symbolbild – Brandermittlung (Bildquelle: Polizei )

Ende Mai hat ein Anbau eines Einfamilienhauses in Ins gebrannt. Die Ermittlungen zur Brandursache sind mittlerweile abgeschlossen. Gemäss diesen ist der Brand durch Fahrlässigkeit im Umgang mit einem Gerät zum Abbrennen von Unkraut entstanden.

Das Dezernat Brände und Explosionen der Kantonspolizei Bern hat die Ermittlungen zum Brand in Ins vom Freitag, 27. Mai 2022, abgeschlossen.

Dieser war in einem Anbau eines Einfamilienhauses ausgebrochen und hatte schliesslich auch das angrenzende Wohnhaus in Mitleidenschaft gezogen (wir berichteten).

Den Erkenntnissen nach ist der Brand auf fahrlässigen Umgang mit einem gasbetriebenen Gerät zum Abbrennen von Unkraut zurückzuführen.

Aktuellen Schätzungen zufolge beläuft sich der Sachschaden auf mehrere hunderttausend Franken. Der Sachverhalt wurde an die zuständige Staatsanwaltschaft Berner Jura-Seeland rapportiert.

Quelle: Kantonspolizei Bern