Alle News zum Coronavirus
Uri

Isenthal UR – Bergunfall mit Todesfolge

Bergunfall mit Todesfolge bei Isenthal
Bergunfall mit Todesfolge bei Isenthal (Bildquelle: Kantonspolizei Uri)

Heute Sonntag, 30. Mai 2021, kurz vor 8.30 Uhr, erhielt die Kantonspolizei Uri von der Rega die Nachricht, dass beim Chlitaler Firn eine Person abgestürzt sei. Die ausgerückten Rettungskräfte konnten nur noch den Tod des im Kanton Uri wohnhaften Mannes feststellen.

Der 32-Jährige war zusammen mit einem Begleiter von Isenthal in Richtung Uri Rotstock unterwegs. Kurz nach dem Rotstocksattel kam es zu einem Wächtenabbruch, wodurch der junge Mann erfasst und mitgerissen wurde. Er stürzte in der Folge über ein rund 80 Meter hohes Felsband und weitere rund 80 Meter über ein Schneefeld und zog sich dabei tödliche Verletzungen zu.

Im Einsatz standen die Rega, ein Bestattungsunternehmen, das Care Team Uri, die Staatsanwaltschaft Uri und die Kantonspolizei Uri.