Alle News zum Coronavirus
Aargau

Kaiserstuhl AG – Als Stromableser ausgegeben und dabei Rentnerin bestohlen

(Symbolbild)
(Symbolbild) (Bildquelle: Kantonspolizei Aargau)

Am Freitagabend verschaffte sich ein bislang unbekannter Mann Zutritt in ein Haus und gab gegenüber der 85-jährigen Bewohnerin an, den Strom ablesen zu müssen. Kurze Zeit später stellte sie fest, dass ihr Portemonnaie gestohlen und mit einer Bankkarte gar noch Bargeld bezogen wurde. Die Kantonspolizei mahnt zur erhöhten Wachsamkeit.

Die 85-jährige Bewohnerin befand sich gestern Freitag, 11.11.2022, 17:00 Uhr kurz vor ihrem Wohnort, als ein unbekannter Mann ihr half, ins Haus zu gelangen. Dabei gab er an, den Strom ablesen zu müssen. Diesen Vorwand nutzte er, um in das obere Stockwerk zu gelangen.

Als der Mann kurze Zeit später das Haus wieder verlassen hatte, stellte die Rentnerin fest, dass ihr Portemonnaie mit Bargeld fehlt. Ebenfalls wurde mit ihrer Bankkarte Bargeld bezogen.

Dieses Vorgehen ist der Polizei bekannt. Zuerst wird das Vertrauen gewonnen, indem vornehmlich älteren Bewohnern Hilfe angeboten wird. Dann verschafft sich die Täterschaft mit einem Trick den Zugang ins Haus – in diesem Fall als 'Stromableser'. Letztlich stellt man fest, dass diverse Sachen gestohlen wurden.

Die Polizei rät in solchen Fällen, keine fremden Personen in die Wohnung zu lassen oder jeweils eine Vertrauensperson beizuziehen. Zudem sollen Bankkarten und PIN immer getrennt voneinander aufbewahrt werden.

Quelle: Kapo AG