Alle News zum Coronavirus
Basel-Landschaft

Kanton Basel-Land – Schwerpunktaktion Langsamverkehr

Symbolbild
Symbolbild (Bildquelle: Polizei Basel-Landschaft)

Die Polizei Basel-Landschaft führte in der vergangenen Woche (12. – 18. Juli 2021) auf dem ganzen Kantonsgebiet intensive Verkehrskontrollen in Bezug auf den Schwerpunkt Langsamverkehr durch, um die Verkehrsteilnehmenden bezüglich der Einhaltung der Verkehrsregeln zu sensibilisieren.

Der Fuss- und Veloverkehr spielt in der heutigen Zeit eine zunehmend grössere Rolle. Immer mehr Menschen sind dabei mit muskel- und elektrisch betriebenen Fahrzeugen unterwegs. Insbesondere die Anzahl E-Bikes hat in den letzten Jahren stark zugenommen. Insgesamt wurden im ganzen Kantonsgebiet 156 Kontrollen durchgeführt und 1360 Fahrzeuge kontrolliert. Dabei mussten insgesamt 44 Verstösse registriert werden. Die Bilanz der Aktion fiel mehrheitlich positiv aus.

Verkehrssicherheit steht im Zentrum
Ziel dieser flächendeckenden Kontrollen war die Erhöhung der allgemeinen Verkehrssicherheit. Die Polizei Basel-Landschaft wollte mit dieser Schwerpunktaktion die Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer bezüglich der Einhaltung der Verkehrsregeln sensibilisieren und an sie appellieren, sich an die gesetzlichen Vorgaben zu halten.

Ein spezielles Augenmerk wurde auch auf die Einhaltung des Abstandes beim Überholen von Radfahrenden gelegt. Je geringer der seitliche Abstand, desto grösser ist die Gefahr eines Unfalles. Die Polizei Basel-Landschaft wünscht allen Verkehrsteilnehmenden weiterhin gute und unfallfreie Fahrt.