Alle News zum Coronavirus
Luzern

Kanton Luzern - Feuerwehren wegen heftigen Unwettern im Einsatz

Im Kanton Luzern haben Unwetter für Probleme gesorgt. (Symbolbild)
Im Kanton Luzern haben Unwetter für Probleme gesorgt. (Symbolbild) (Bildquelle: polizeiticker.ch)

Am Vorabend ist ein Unwetter mit Hagelschauern über Teile des Kantons Luzern gezogen. Fast 300 Feuerwehrleute standen im Einsatz. Betroffen waren vor allem Gemeinden im Rontal, im Raum Rothenburg/Emmenbrücke und im Entlebuch.

Am Montag, 21. Juni 2021 gingen bei der Einsatzleitzentrale der Luzerner Polizei zwischen 18:05 und 19:37 Uhr insgesamt 115 Ereignismeldungen wegen Unwetterschäden ein. Nebst umgestürzten Bäumen betrafen die Meldungen unter anderem auch überschwemmte Strassenabschnitte wie Unterführungen, aber auch Wassermassen, die in Keller flossen.

Das Unwetter mit Hagelschauern überzog Teile des Kantons Luzern vom Entlebuch über die Region Rothenburg/Emmenrücke bis ins Rontal. Am stärksten betroffen waren die Gemeinden Root, Meierskappel, Ebikon, Dierikon, Emmen und Buchrain. Aus dem nördlichen Kantonsteil gab es keine Meldungen. Total waren 14 Feuerwehrkorps mit fast 300 Personen an über 130 Ereignisorten im Einsatz.