Alle News zum Coronavirus
Wallis

Kanton Wallis – Telefonieren am Lenkrad bleibt ein Sicherheitsrisiko im Strassenverkehr

Symbolbild
Symbolbild (Bildquelle: Kantonspolizei Wallis)

Seit dem 22. Februar 2021 führt die Kantonspolizei unter dem Slogan "Hände am Lenkrad – Blick auf die Strasse" eine Präventionskampagne durch, um auf die Gefahren des Telefonierens am Steuer aufmerksam zu machen. Vom 1. bis 19. März 2021 wurde in Zusammenarbeit mit den Gemeindepolizeien die repressive Phase durchgeführt. Die Ergebnisse verdeutlichen, dass das Telefonieren während der Fahrt weiterhin ein grosses Verkehrssicherheitsproblem darstellt.

Während mehreren Wochen führte die Kantonspolizei eine Präventionskampagne zu den Gefahren des "Telefonierens am Steuer" durch, mit Plakaten am Strassenrand und über ihre sozialen Netzwerke. Die verschiedenen Medien nahmen diese Information zur Verbreitung auf.

Vom 1. bis 19. März 2021 wurden 318 Kontrollen auf dem ganzen Kantonsgebiet durchgeführt. 478 Bussen (Telefonieren am Steuer) und 61 Strafanzeigen (Bedienen des Handys am Steuer). Bei den Kontrollen wurde zusätzlich festgestellt, dass viele Verkehrsteilnehmer während der Fahrt ihr Telefon zum Bearbeiten von E-Mails oder zum Surfen im Internet nutzen.

Aufgrund dieser Erkenntnis werden die Kontrollen in Zukunft fortgesetzt, um die Verkehrssicherheit im Wallis weiter zu verbessern.