Alle News zum Coronavirus
Bern

Kirchenthurnen BE – Motorradlenker bei Selbstunfall verletzt

(Symbolbild)
(Symbolbild) (Bildquelle: Kantonspolizei Bern)

Am Samstagmittag ist in Kirchenthurnen ein Motorradfahrer verunfallt. Er musste durch die Rettungskräfte geborgen und mit der Rega ins Spital geflogen werden. Der Unfall wird untersucht.

Am Samstag, 10. Juli 2021, gegen 11.30 Uhr, wurde der Kantonspolizei Bern ein Selbstunfall mit einem Motorrad in Kirchenthurnen (Gemeinde Thurnen) gemeldet. Aktuellen Erkenntnissen zufolge stoppte ein von der Mühledorfstrasse herkommender Motorradfahrer an der Kreuzung Bernstrasse/Mühledorfstrasse. Als er seine Fahrt auf die Bernstrasse in Richtung Mühlethurnen fortsetzen wollte, fuhr er aus noch zu klärenden Gründen quer über die Bernstrasse, prallte in die Hauswand bei der Hausnummer 16 und stürzte in der Folge eine Kellertreppe hinab.

Der Motorradlenker wurde beim Unfall verletzt und durch Ersthelfer betreut, bevor er durch die Feuerwehr Thurnen geborgen werden konnte. Nach der Erstversorgung durch ein Ambulanzteam wurde er mit einem Helikopter der Rega ins Spital geflogen.

Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen zum genauen Unfallhergang aufgenommen. Der Verkehr auf dem betreffenden Strassenabschnitt musste während der Rettungs- und Unfallarbeiten wechselseitig geführt werden.