Alle News zum Coronavirus
Graubünden

Küblis GR - 22-jähriger Motorradlenker stürzt 15 Meter in die Tiefe

In Küblis GR verunfallte gestern ein Motorradlenker erheblich.
In Küblis GR verunfallte gestern ein Motorradlenker erheblich. (Bildquelle: Kantonspolizei Graubünden)

Am Samstagmorgen ist es auf der Hauptstrasse in Küblis zu einem Selbstunfall gekommen. Der Motorradlenker wurde dabei mittelschwer verletzt.

Ein 22-jähriger Mann fuhr am gestrigen Samstag kurz vor 1 Uhr mit seinem Motorrad auf der Hauptstrasse von Küblis kommend in Richtung Saas. Ausgangs Küblis, Höhe Stutz, geriet der Lenker aus noch nicht geklärten Gründen an den rechten Fahrbahnrand. Dort kollidierte er mit der Leitplanke.

Durch den Aufprall schleuderte es den Lenker mitsamt der Maschine rund 15 Meter den Abhang hinunter, wo das Motorrad neben den Gleisen der Rhätischen Bahn zum Stillstand kam. Der Verletzte wurde durch ein Ambulanzteam betreut und ins Spital Schiers gebracht.

Von dort überflog die Rega-Crew den Verunfallten ins Kantonsspital Graubünden nach Chur. Für die Bergung wurde die Feuerwehr Mittelprättigau aufgeboten.