Alle News zum Coronavirus
Bern

Langenthal BE – 18-Jährige tätlich angegangen

Symbolbild
Symbolbild (Bildquelle: Kantonspolizei Bern)

Am Samstagnachmittag ist in der Nähe der Bushaltestelle Wiesenstrasse in Langenthal eine 18-Jährige von zwei Männern tätlich angegangen worden. Sie wurde leicht verletzt. Im Rahmen der Ermittlungen werden Zeugen gesucht.

Am Samstag, 22. Mai 2021, ging bei Kantonspolizei Bern um zirka 18.00 Uhr die Meldung ein, wonach im Zeitraum zwischen 16.00 Uhr und 17.00 Uhr an der Bützbergstrasse in Langenthal eine Frau von einer Gruppe junger Männer tätlich angegangen worden sei.

Ersten Aussagen zufolge ging die 18-jährige im Bereich der Bushaltestelle Wiesenstrasse von der Wiesenstrasse herkommend via Bützbergstrasse stadtauswärts, als sie von mehreren jungen Männern angesprochen wurde. Nach einem kurzen Wortwechsel sollen zwei der Unbekannten die 18-jährige tätlich angegangen haben, wobei sie zu Fall kam. Sie wurde dabei leicht verletzt und musste sich zur Kontrolle ins Spital begeben.

Signalement
Die jungen Männer werden als 18-20-jährig beschrieben und sollen lange Sporthosen und Turnschuhe getragen haben. Einer von ihnen soll eine auffällige, seitlich schwarze und oben blonde Frisur gehabt haben.

Zeugenaufruf
Im Rahmen der Ermittlungen unter der Leitung der Regionalen Staatsanwaltschaft Emmental-Oberaargau werden Zeugen gesucht. Personen, die Angaben zum Vorfall oder zu beteiligten Personen machen können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer +41 31 638 81 11 zu melden.