Alle News zum Coronavirus
Solothurn

Luterbach SO - Güterwagen verliert unbekannte Flüssigkeit

Vorsorglich  wurde  die  Zuchwiler-und  Güterstrasse in Luterbach für rund drei Stunden gesperrt (Symbolbild)
Vorsorglich wurde die Zuchwiler-und Güterstrasse in Luterbach für rund drei Stunden gesperrt (Symbolbild) (Bildquelle: Kantonspolizei Solothurn)

Am Sonntagabend stellten Mitarbeitende der SBB fest, dass ein Güterwagen im Bahnhof Luterbach eine unbekannte Flüssigkeit verliert. Für die Bevölkerung bestand keine Gefahr.

Die Alarmzentrale erhielt gestern, 8. August 2021, kurz vor 20 Uhr, die Meldung, dass ein Güterwagen der SBB, welcher im Bahnhof Luterbach abgestellt war, eine unbekannte Flüssigkeit verliert.

Aufgrund der unklaren Situation wurde umgehend die Feuerwehr Luterbach und die Chemiewehr Solothurn aufgeboten. Die Feuerwehr der SBB war ebenfalls vor Ort. Da der Wagen mit einer ätzenden Flüssigkeitbeladen war, musste abgeklärt werden ob eine Gefahr für die Umwelt besteht.

Vorsorglich wurde die Zuchwiler-und Güterstrasse für rund drei Stunden gesperrt. Der Zugverkehr wurde umgeleitet. Durch die Chemiewehr wurden mehrere Messungen durchgeführt. Die Resultate ergaben schliesslich, dass es sich um Kondenswasser handelte. Für die Bevölkerung, Tier und Umwelt hat zu keiner Zeit eine Gefahr bestanden.

Neben der Feuerwehr und Polizei standen vorsorglich eine Ambulanz des Rettungsdienstes, das Amt für Umwelt und das Feuerwehrinspektorat im Einsatz