Alle News zum Coronavirus
Luzern

Luzerner Diensthunde stellen drei Einbrecher in Lieli, Ballwil und Luzern

In Lieli und Ballwil war Polizeihund Dodge erfolgreich. (Symbolbild)
In Lieli und Ballwil war Polizeihund Dodge erfolgreich. (Symbolbild) (Bildquelle: Luzerner Polizei)

Die Luzerner Diensthunde haben eine intensive Nacht hinter sich. Gleich bei drei Einsätzen im Seetal und in der Stadt Luzern waren die Hunde erfolgreich und konnten mutmassliche Einbrecher stellen.

Lieli – Gemeinde Hohenrain

Am Mittwoch, 31. August 2022, kurz vor 3 Uhr erhielt die Luzerner Polizei eine Meldung, dass in Lieli bei einem Autounterstand eine Person versuche, einen Personenwagen aufzubrechen. Diensthund Dodge konnte eine Fährte aufnehmen, die zu einer männlichen Person führte, welche dem Signalement entsprach. Beim mutmasslichen Täter wurde Deliktsgut sichergestellt. Der 47-jährige Rumäne wurde festgenommen.

Ballwil

Am Mittwoch, 31. August 2022, kurz vor 4 Uhr drang ein Mann in eine Garagenbox in Ballwil ein und entfernte sich danach. Diensthund Dodge konnte erneut eine Fährte aufnehmen und die Patrouille zum mutmasslichen Täter führen. Bei diesem konnte mutmassliches Deliktsgut sichergestellt werden, der 18-jährige Algerier wurde festgenommen.

Stadt Luzern

Ebenfalls am Mittwoch, 31. August, wurde kurz nach 4 Uhr in der Stadt Luzern am Kapellplatz von Anwohnern ein Hämmern festgestellt, anschliessend konnte eine Person beobachtet werden, die Richtung Furrengasse wegrannte. Eine Patrouille der Luzerner Polizei stellte eine eingeschlagene Scheibe bei einem Geschäft fest. Mit Diensthund Ivo wurde eine Fährte aufgenommen, die zur Geissmattstrasse führte. Dort konnte eine Person, welche auf das Signalement passte, festgenommen werden. Es handelt sich dabei um einen 37-jährigen Rumänen.

Polizeihund Ivo war in Luzern auf Einbrecherjagd erfolgreich. (Symbolbild)
Polizeihund Ivo war in Luzern auf Einbrecherjagd erfolgreich. (Symbolbild) (Bildquelle: Luzerner Polizei)

Quelle: Luzerner Polizei