Alle News zum Coronavirus
Thurgau

Märstetten TG - Autolenkerin musste nach Unfall aus dem Auto befreit werden

Beim Unfall in Märstetten TG musste eine junge Lenkerin aus dem Auto befreit werden.
Beim Unfall in Märstetten TG musste eine junge Lenkerin aus dem Auto befreit werden. (Bildquelle: Kantonspolizei Thurgau)

Bei der Kollision zwischen zwei Autos wurde am Freitagabend in Märstetten eine Person verletzt und musste durch die Rega ins Spital geflogen werden.

Gegen 19.30 Uhr war ein 22-jähriger Autofahrer auf der Frauenfelderstrasse in Richtung Märstetten unterwegs. Gemäss den Erkenntnissen der Kantonspolizei Thurgau wollte er nach links zu einer Tankstelle abbiegen und musste wegen des Gegenverkehrs abbremsen. Eine nachfolgende Autofahrerin bemerkte dies zu spät und verursachte eine Auffahrkollision.

Die 21-jährige Unfallverursacherin musste durch die Stützpunktfeuerwehr Weinfelden aus dem Fahrzeug befreit werden. Sie wurde mittelschwer verletzt. Nach der Erstversorgung durch den Rettungsdienst wurde sie durch die Rega ins Spital geflogen. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden von einigen tausend Franken.

Während der Unfallaufnahme musste die Strasse im Bereich der Unfallstelle während rund zwei Stunden gesperrt werden. Die Feuerwehr Märstetten-Wigoltingen erstellte eine Umleitung.

Kapo TG