Alle News zum Coronavirus
Wallis

Martinach VS - Demo gegen die Covid-19 Massnahmen

Gestern versammelten sich etwa dreissig Personen in Martinach, um ohne die vorgeschriebenen Hygieneschutzmasken einzukaufen (Symbolbild)
Gestern versammelten sich etwa dreissig Personen in Martinach, um ohne die vorgeschriebenen Hygieneschutzmasken einzukaufen (Symbolbild) (Bildquelle: Kantonspolizei Wallis)

Am Freitag, 12. März 2021, gegen 18.00 Uhr, versammelten sich etwa dreissig Personen in einem Einkaufszentrum in Martinach, um ohne die vorgeschriebenen Hygieneschutzmasken einzukaufen. Als die Polizei im Einkaufszentrum erschien, floh die Hälfte von ihnen. Dem Rest der Gruppe wurden Bussen ausgestellt. Um die Organisatoren zu identifizieren und zu verzeigen wurden Ermittlungen eingeleitet.

Die Kantonspolizei, die über eine geplante Demonstration in Martinach gegen die COVID -Sanitärmassnahmen informiert war, erstellte mit Unterstützung der Stadtpolizei ein Interventionsdispositiv.

Beim Anblick der Polizei setzten etwa fünfzehn Personen, die ohne Maske einkauften, sofort ihre Hygienemasken auf, bevor sie das Einkaufzentrumen verliessen.Fünfzehn weitere, die sich uneinsichtig zeigten, wurden identifiziert und mit einer Busse belegt.

Es laufen derzeit Untersuchungen, um die Organisatoren zu identifizieren und bei der Staatsanwaltschaft zu melden. Die Kantonspolizei erinnert an ihre Strategie zur Bekämpfung der aktuellen Pandemie. Der Schwerpunkt liegt auf der Prävention.

Allerdings werden uneinsichtige Organisatoren, die die öffentliche Gesundheit gefährden, der Staatsanwaltschaft konsequent gemeldet.