Alle News zum Coronavirus
Graubünden

Medels GR - Kollision auf der A13 endet mit einem Überschlag

Schwerer Verkehrsunfall bei Medels im Kanton Graubünden.
Schwerer Verkehrsunfall bei Medels im Kanton Graubünden. (Bildquelle: Kantonspolizei Graubünden)

Auf der Autostrasse A13 ist es in Medels am Donnerstagabend zu einem Verkehrsunfall gekommen. Zwei Person wurden dabei leicht verletzt.

Eine 18-jährige Automobilistin fuhr am Donnerstag gegen 20 Uhr in Begleitung einer Kollegin von Italien kommend über die Autostrasse A13 in Richtung Deutschland. Im Rheinwald glaubte sie, aufgrund der zweispurigen Autostrasse sowie der links daneben angrenzenden Kantonsstrasse, sich auf einer Autobahn zu befinden.

Aus diesem Grund wechselte die Deutsche zum Überholen die Fahrspur und fuhr auf der Südspur in Richtung Norden. Bei einer leichten Linkskurve bei der Örtlichkeit Fuchstobel kam ihr ein Lieferwagen entgegen. Aufgrund dieser Situation lenkte sie Ihr Auto zwischen Leitbaken nach rechts auf die Nordspur zurück. Dort kollidierte das Auto seitlich mit einem ebenfalls in Richtung Norden fahrenden Personenwagen eines 23-jährigen Deutschen.

Nach dieser Kollision überschlug sich das Auto der beiden Frauen auf das Dach. Mit Schürfungen sowie leichten Verletzungen konnten die beiden das Auto selbständig verlassen. Ein Ambulanzteam der Rettung Mittelbünden überprüfte die Lenkerin medizinisch vor Ort und überführte die leicht verletzte 19-jährige Mitfahrerin ins Spital nach Thusis. Die Kantonspolizei Graubünden klärt die Unfallursache ab.

Quelle: Kantonspolizei Graubünden