Alle News zum Coronavirus
Aargau

Möriken AG – Kollision zwischen Auto und Motorfahrrad

Symbolbild
Symbolbild (Bildquelle: Kantonspolizei Aargau)

Am Freitagabend kam es in Möriken im Einmündungsbereich von der Dorfstrasse in die Niederlenzerstrasse zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Personenwagen und einem Motorfahrrad. Der unfallverursachende PW-Lenker entfernte sich schlussendlich von der Unfallstelle. Die Kantonspolizei sucht Augenzeugen.

Am Freitagabend, 20.05.2022, kurz nach 19:00 Uhr, wurde der Polizei ein Verkehrsunfall in Möriken gemeldet. Der Unfall dürfte sich zwischen 18:30 Uhr und 19:00 Uhr in Möriken im Einmündungsbereich von der Dorfstrasse in die Niederlenzerstrasse ereignet haben.

Eine 14-jährige Motorfahrradlenkerin war auf der Dorfstrasse unterwegs und beabsichtigte in die Niederlenzerstrasse einzubiegen. Bei diesem Manöver fuhr ihr ein Personenwagen auf ihr Heck auf, so dass sie mit dem Motorfahrrad zu Boden stürzte. Dabei erlitt sie Knieverletzungen. Der PW-Lenker hielt im Anschluss kurz an, entschuldigte sich und entfernte sich schlussendlich von der Unfallörtlichkeit.

Im Verlaufe der Ermittlungen konnte ein 42-jähriger PW-Lenker aus dem Kanton Zürich als möglicher Unfallverursacher ermittelt werden. Dieser bestreitet jedoch, dass es zu einer Kollision zwischen seinem Fahrzeug und dem Motorfahrrad gekommen war.

Quelle: Kapo AG