Alle News zum Coronavirus
Wallis

Monthey VS – Zwei Männer nach Einbruchserie im Wallis verurteilt

Symbolbild – Festnahme
Symbolbild – Festnahme (Bildquelle: Kapo VS)

Zwischen April und Mai 2019 waren von mehreren Personen zwei Einbruchdiebstähle in ein Geschäft in Monthey verübt worden. Der Wert des Deliktsguts, das hauptsächlich aus Mobiltelefonen bestand, belief sich auf rund CHF 170'000.-. Die von der Kantonspolizei unter der Leitung der Staatsanwaltschaft durchgeführten Ermittlungen führten zur Verhaftung von zwei Tätern.

In der Nacht auf den 20. April 2019 war es im Swisscom Shop im Einkaufszentrum Manor in Monthey zu einem Einbruchdiebstahl gekommen. Die Täter hatten eine grosse Anzahl von Mobiltelefonen entwendet. Anschliessend verliessen die Täter das Gelände in einem Fahrzeug und setzten es unweit der französischen Grenze in Morgins in Brand. Zwei Wochen später kam es zu einem zweiten Diebstahl in demselben Geschäft. Die Diebe hatten erneut eine Reihe von Telefonen erbeutet.

Im Zuge der getätigten Ermittlungen konnten zwei der Mittäter identifiziert und festgenommen werden. Es handelt sich um zwei rumänische Staatsangehörige, die zum Zeitpunkt der Tat 27 und 28 Jahre alt waren. Sie wurden nun vom Gericht in Monthey verurteilt.

Quelle: Kapo VS