Alle News zum Coronavirus
Bern

Moutier BE – Mann in Charmoille (FR) durch Schüsse verletzt – Beschuldigter stellt sich in Moutier

Symbolbild – Festnahme
Symbolbild – Festnahme (Bildquelle: Kapo VS)

Ein 29-jähriger Schweizer ist am Mittwoch vor einer Woche in Charmoille (FR) im Departement Doubs durch Schüsse schwer verletzt worden. Der Tat soll ein Streit vorausgegangen sein. Der mutmassliche Täter, ein 37-jähriger Schweizer, stellte sich der Polizei in Moutier. Ein Strafverfahren wegen versuchter vorsätzlicher Tötung wurde eröffnet.

Am Mittwoch, 16. November 2022, ist ein 29-jähriger Schweizer in Charmoille (FR) im Departement Doubs durch Schüsse schwer verletzt worden. Der mutmassliche Täter, ein 37-jähriger Schweizer, stellte sich am Donnerstag, 17. November 2022, auf der Polizeiwache in Moutier. Er zeigte sich geständig, die Tat begangen zu haben. Den ersten Erkenntnissen der Ermittlungen zufolge soll der Tat ein Streit vorausgegangen sein.

Da der Beschuldigte seiner Auslieferung an Frankreich nicht zustimmte, wird das Verfahren gegen ihn aller Wahrscheinlichkeit nach in der Schweiz geführt. Aus diesem Grund hat die regionale Staatsanwaltschaft Berner Jura-Seeland Ermittlungen wegen versuchter vorsätzlicher Tötung eingeleitet. Der mutmassliche Täter befindet sich in Haft. Die schweizerischen und französischen Untersuchungsbehörden arbeiten eng zusammen, um die genauen Umstände des Geschehens zu klären.

Quelle: Kapo BE