Alle News zum Coronavirus
Basel-Stadt

(Nachtrag) Fremder belästigt Kleinkind in Basler Tram-Linie 8!

Das Verfahren wurde in Basel mit einer Nichtanhandnahmeverfügung abgeschlossen (Symbolbild)
Das Verfahren wurde in Basel mit einer Nichtanhandnahmeverfügung abgeschlossen (Symbolbild) (Bildquelle: Kantonspolizei Basel-Stadt)

Am 26.05.2021 verständigte die Mutter eines Kleinkindes die Polizei, weil dieses in einem Tram der Linie 8 durch einen Unbekannten belästigt worden sei. Sie erstattete deswegen Anzeige.

Die Ermittlungen durch die Kriminalpolizei der Staatsanwaltschaft ergaben, dass keine Straftat stattgefunden hat.

Offensichtlich interpretierte die Frau die Nähe des Mannes, welcher ihr durch sein sonderbares Verhalten aufgefallen war, als sexuelle Belästigung, wobei sich aufgrund der Sichtung des Videomaterials klar herausstellte, das dem nicht der Fall war.

Das Verfahren wurde deshalb mit einer Nichtanhandnahmeverfügung abgeschlossen, weil der fragliche Straftatbestand eindeutig nicht erfüllt ist.