Alle News zum Coronavirus
Aargau

Oberrohrdorf AG – Nach Kollision weitergefahren

Symbolbild
Symbolbild (Bildquelle: Kantonspolizei Aargau)

Gestern Abend verursachte eine Automobilistin einen Selbstunfall. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, fuhr ein Angehöriger den Wagen weg. Die Polizei konnte beide noch in der Nacht ermitteln.

Ein Anwohner hörte am Sonntag, 10. Juli 2022, gegen Mitternacht in der Nähe seines Hauses in Oberrohrdorf einen Knall. Als er nachschaute, sah er einen Wagen, der mit ausgelösten Airbags auf der angrenzenden Quartierstrasse stand. In der Folge fuhr das Auto weg, was den Beobachter veranlasste, die Polizei zu rufen.

Die Kantonspolizei Aargau fand vor Ort eine beschädigte Baustellenabschrankung vor. Da sich der Anwohner das Kontrollschild gemerkt hatte, stiess die Polizei wenig später am Wohnort des Halters auf den beschädigten Wagen.

Wie die Abklärungen ergaben, hatte eine 25-jährige Frau den Unfall mit Fremdschaden verursacht. Durch die sich schlagartig öffnenden Airbags hatte sie leichte Verletzungen erlitten. Anstelle der Polizei hatte sie einen Angehörigen verständigt, welcher sie und den Wagen weggefahren hatte. Die Kantonspolizei nahm ihr den Führerausweis vorläufig ab.

Quelle: Kapo AG