Alle News zum Coronavirus
Wallis

Unglück in Randa VS – Bergsteiger stürzt am Weisshorn 600 Meter tief in den Tod

Bergsteiger stürzt am Weisshorn 600 Meter tief in den Tod
Bergsteiger stürzt am Weisshorn 600 Meter tief in den Tod (Bildquelle: Kapo VS)

Am Samstag, dem 16. Juli 2022, waren zwei Bergsteiger im Abstieg des Weisshorngipfels unterwegs, als einer der beiden Bergsteiger abstürzte. Die vor Ort eingetroffenen Rettungskräfte konnten nur noch den Tod des Verunfallten feststellen.

Der Unfall ereignete sich gegen 07:40 Uhr. Die zwei nicht angeseilten Bergsteiger waren im Begriff vom Gipfel des Weisshorns abzusteigen. Auf einer Höhe von zirka 4200 Metern stürzte der sich an zweiter Stelle befindende Bergsteiger etwa 600 Meter in die Nordostwand ab und kam auf dem Bisgletscher zum Stillstand.

Der Kollege des Verunfallten alarmierte sofort die Rettungskräfte. Als sie am Unfallort eintrafen, konnten sie nur noch den Tod des Mannes feststellen. Der Überlebende konnte mit einem Helikopter der Air Zermatt unverletzt ins Tal geflogen werden.

Bei dem Verstorbenen handelt es sich um einen 29-jährigen Schweizer. Die Staatsanwaltschaft hat in Zusammenarbeit mit der Kantonspolizei eine Untersuchung eingeleitet.

Quelle: Kapo VS