Alle News zum Coronavirus
Aargau

Raserdelikt in Suhr AG - Innerorts mit 124 km/h gemessen

In Suhr wurde ein Raser aus dem Verkehr genommen. (Symbolbild)
In Suhr wurde ein Raser aus dem Verkehr genommen. (Symbolbild) (Bildquelle: Polizei)

Bei einer Geschwindigkeitskontrolle in Suhr wurde ein Automobilist mit 124 km/h innerorts gemessen. Die Staatsanwaltschaft eröffnete eine Strafuntersuchung.

Die Regionalpolizei Suret führte am Freitagmorgen, 6. Januar 2023, auf der Bernstrasse West in Suhr eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Dabei handelt es sich um eine Innerortsstrecke mit einer Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h.

Kurz nach 9.30 Uhr erfasste das Radargerät einen VW Tiguan, der mit 124 km/h in Richtung Oberentfelden fuhr. Nach Abzug der gesetzlichen Toleranz ergibt sich eine strafbare Geschwindigkeitsüberschreitung von 68 km/h.

Der Polizist am Messgerät verbreitete das Messresultat über Funk, worauf die Kantonspolizei Aargau einen 25-Jährigen aus der Region als Lenker ermitteln konnte.

Die Staatsanwaltschaft Lenzburg-Aarau eröffnete eine Strafuntersuchung nach dem sogenannten Raserartikel. Die Kantonspolizei nahm ihm den Führerausweis vorläufig ab.

Quelle: Kantonspolizei Aargau