Alle News zum Coronavirus
Aargau

Reinach AG – Einbrecher legte Brand in Apotheke

Symbolbild
Symbolbild (Bildquelle: Kantonspolizei Aargau)

Bei einem nächtlichen Einbruch in eine Apotheke legte die Täterschaft Feuer. Dies führte zur Evakuierung des Gebäudes und richtete beträchtlichen Schaden an. Noch am Tatort konnte die Polizei einen Verdächtigen festnehmen.

Eine Frau aus Reinach bemerkte am Montag, 4. Juli 2022, kurz nach Mitternacht einen Mann auf dem Dach der benachbarten Autowerkstatt. Die Polizei rückte mit mehreren Patrouillen an und stellte fest, dass tatsächlich ein Einbruch stattgefunden hatte. Der Täter war allerdings verschwunden.

Als die Polizisten die Umgebung kontrollierten, bemerkten sie im Innern der angrenzenden Apotheke ein Feuer. Wegen des starken Qualms weckte die Polizei die Bewohner im Obergeschoss und wies sie an, vorsorglich ins Freie zu gehen. Die inzwischen alarmierte Feuerwehr konnte den Brand rasch löschen. Welchen Schaden dieser anrichtete, lässt sich noch nicht beziffern.

Noch während die Polizei mit der Tatortarbeit beschäftigt war, erschien dort ein Mann, auf den einen dringenden Tatverdacht fiel. Die Kantonspolizei Aargau nahm den 28-jährigen Schweizer aus der Umgebung fest. Wegen seiner körperlichen Verfassung und einer Verletzung musste er ins Spital gebracht werden.

Die Kantonspolizei hat ihre Ermittlungen gegen den mutmasslichen Einbrecher aufgenommen. Die Staatsanwaltschaft eröffnete eine Strafuntersuchung.

Quelle: Kapo AG