Alle News zum Coronavirus
Aargau

Reinach und Klingnau AG – Am Steuer eingenickt

Unfallfahrzeug in Klingnau AG
Unfallfahrzeug in Klingnau AG (Bildquelle: Kantonspolizei Aargau)

Weil Automobilisten am Steuer einnickten, kam es heute früh in Reinach und Klingnau je zu einem Selbstunfall. Eine Beteiligte wurde leicht verletzt.

Der Unfall in Reinach ereignete sich am Samstag, 1. Mai 2021, um 6.50 Uhr auf der Alzbachstrasse in Reinach. Dort war ein 19-Jähriger in einem Audi in Richtung Dorfzentrum unterwegs. Weil er kurz einnickte, kam sein Wagen rechts von der Fahrbahn ab. Er fuhr dann über eine Wiese und prallte dabei gegen einen Plakatständer sowie gegen ein Verkehrssignal. Schliesslich kollidierte der Audi noch mit einem parkierten Lieferwagen.

Während der Lenker unverletzt blieb, entstand beträchtlicher Schaden. Die Kantonspolizei verzeigte den 19-Jährigen an die Staatsanwaltschaft und nahm ihm den Führerausweis auf Probe vorläufig ab.

Ebenfalls auf Übermüdung zurückzuführen ist ein Unfall, der sich gegen 7.30 Uhr auf dem Wisstrotteweg in Klingnau ereignete. Dabei schlief eine 27-jährige Automobilistin kurz ein und kam rechts von der Quartierstrasse ab. Ihr Auto prallte folglich gegen eine Mauer.

Eine Ambulanz brachte die Frau zur Kontrolle ins Spital. Das Auto wurde erheblich beschädigt. Auch dieser Lenkerin nahm die Kantonspolizei den Führerausweis zu Handen des Strassenverkehrsamtes ab.