Alle News zum Coronavirus
Fribourg

Rossens FR – Person von Autobahnbrücke gestürzt und schwer verletzt

(Symbolbild)
(Symbolbild) (Bildquelle: Kantonspolizei Freiburg)

Heute Morgen informierte eine Drittperson die Kantonspolizei über die Entdeckung eines jungen Mannes, der nach einem Sturz aus mehreren Metern Höhe unterhalb der Autobahn A12 in Rossens verletzt worden war. Er wurde von den Sanitätern versorgt und in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.

Am Sonntag, dem 26. Juni 2022, gegen 07.25 Uhr, informierte eine Drittperson die Einsatz- und Alarmzentrale der Kantonspolizei Freiburg, dass sie eine verletzte Person unterhalb der Autobahn A12 in Rossens entdeckt habe. Die Rettungssanitäter der SAS und die Polizeipatrouillen eilten an den Ort des Geschehens und leisteten dem 21-jährigen Mann Hilfe. Er hatte verschiedene Verletzungen erlitten, war jedoch bei Bewusstsein. Er wurde durch die Ambulanz in ein Krankenhaus gebracht.

Aus den ersten Erkenntnissen geht hervor, dass der Betroffene zwischen 01:30 Uhr und 07:25 Uhr den Ort einer nahen gelegenen Veranstaltung zu Fuss verlassen hatte. Er benutzte den Pannenstreifen der Autobahn A12 in Richtung Freiburg, Fahrbahn Alpenseite. Auf der Höhe einer Kiesgrube kletterte er über die Leitplanke, um die Fahrbahn zu verlassen, ohne sich bewusst zu sein, dass er sich auf einer Brücke befand. Er stürzte ca. 7 Meter in die Tiefe und zog sich dabei schwere Verletzungen zu.

Quelle: Kapo FR