Alle News zum Coronavirus
Luzern

Schötz LU - Bancomat beim Landi gesprengt – unbekannte Täterschaft flüchtig

Beim Landi in Schötz im Kanton Luzern wurde ein Bancomat gesprengt.
Beim Landi in Schötz im Kanton Luzern wurde ein Bancomat gesprengt. (Bildquelle: Luzerner Polizei)

Am frühen Freitagmorgen wurde durch eine unbekannte Täterschaft in Schötz ein Bancomat gesprengt. Die Täter konnten fliehen. Die Höhe des Deliktguts ist noch unbekannt. Die Luzerner Polizei sucht Zeugen.

Am Freitag, 16. September 2022, wurde um ca. 03:50 Uhr in der Schürmatt in Schötz ein Bancomat gesprengt. Dabei entstand massiver Sachschaden am Gebäude. Die unbekannte Täterschaft konnte vermutlich in einem weissen Kleinwagen flüchten. Die Höhe des erbeuteten Geldbetrags ist noch unbekannt.

Aufgrund der zunächst unbekannten Art der Sprengung musste zur Sicherheit die Hauptstrasse zwischen Schötz und Nebikon für rund zwei Stunden gesperrt werden. Die Feuerwehr Schötz richtete eine Umleitung ein.

Im Einsatz standen zudem Spezialisten der Luzerner Polizei, des Forensischen Instituts Zürich und der Bundespolizei fedpol. Die Untersuchung wird zuständigkeitshalber durch die Bundesanwaltschaft geführt.

Quelle: Luzerner Polizei