Alle News zum Coronavirus
Bern

Schüpfen BE - Auto gerät ins Schleudern und überschlägt sich auf der A6

Auf der A6 bei Schüpfen BE hat eine Autolenkerin die Kontrolle über das Fahrzeug verloren. (Symbolbild)
Auf der A6 bei Schüpfen BE hat eine Autolenkerin die Kontrolle über das Fahrzeug verloren. (Symbolbild) (Bildquelle: Kantonspolizei Bern)

Am Donnerstagmorgen hat sich auf der Autobahn A6 bei Schüpfen ein Auto überschlagen. Die Lenkerin wurde leicht verletzt mit der Ambulanz ins Spital gebracht. Ein Fahrstreifen wurde gesperrt, es kam zu Stau.

Der Unfall auf der Autobahn A6 bei Schüpfen wurde der Kantonspolizei Bern am Donnerstag, 30. September 2021, gegen 7.05 Uhr gemeldet. Bisherigen Erkenntnissen zufolge war eine Autolenkerin auf dem Überholstreifen in Richtung Bern unterwegs gewesen, als das Fahrzeug aus noch zu klärenden Gründen ins Schleudern kam, nach rechts auf die Böschung geriet und sich in der Folge überschlug. Das Auto kam schliesslich auf dem Dach liegend im Bereich des Pannen- und Normalstreifens zum Stillstand.

Andere Verkehrsteilnehmende halfen der Frau, aus dem Auto auszusteigen und betreuten sie bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte der Kantonspolizei Bern, einer Ambulanz sowie der vorsorglich aufgebotenen Berufsfeuerwehr Biel. Die Lenkerin wurde mit leichten Verletzungen ins Spital gebracht.

Für die Dauer der Unfall- und Aufräumarbeiten musste der Normalstreifen gesperrt werden. Es kam zu Stau in Fahrtrichtung Bern.

Am Auto entstand Totalschaden; es wurde mit einem Kran geborgen und abtransportiert. Für Instandstellungsarbeiten wurde weiter das Tiefbauamt des Kantons Bern beigezogen.

Die Sperrung konnte kurz vor 9.00 Uhr aufgehoben werden.

Quelle: Kapo BE