Alle News zum Coronavirus
Graubünden

Unglück bei Silvaplana GR – Motorradfahrer tödlich verunfallt

Unfallstelle an der ein Motorradfahrer starb bei Silvaplana
Unfallstelle an der ein Motorradfahrer starb bei Silvaplana (Bildquelle: Kantonspolizei Graubünden)

Am Samstagmorgen kollidierte in Silvaplana ein Motorradfahrer mit der Leitplanke. Dabei zog sich der Mann schwere Verletzungen zu.

Der 23-jähriger italienischer Motorradfahrer fuhr kurz vor 11 Uhr mit drei Kollegen auf der Julierstrasse H3 vom Julier Hospiz herkommend in Richtung Silvaplana. Bei der Örtlichkeit Julieralp kollidierte er in einer langgezogenen Linkskurve mit der rechtsseitigen Leitplanke. Dabei verletzte er sich schwer und wurde bis zum Eintreffen eines Ambulanzteams der Rettung Oberengadin und der Rega durch dazu gefahrene Automobilisten reanimiert. Der Motorradlenker wurde in kritischem Zustand mit der Rega ins Kantonsspital Graubünden nach Chur transportiert. Aufgrund seiner schweren Verletzungen verstarb er am Abend im Spital. Gemeinsam mit der Staatsanwaltschaft ermittelt die Kantonspolizei Graubünden den genauen Unfallhergang.

Rettungs- und Bergungsarbeiten
Die Strasse musste während den Rettungs- und Bergungsarbeiten für rund 45 Minuten komplett gesperrt werden. Danach wurde der Verkehr abwechselnd und einspurig an der Unfallstelle vorbei geleitet.