Alle News zum Coronavirus
Bern

Stadt Bern – Verkehrseinschränkungen wegen Demonstration am Samstag

Symbolbild
Symbolbild (Bildquelle: Kantonspolizei Bern)

Am Samstag findet in Bern eine bewilligte Gewerkschaftsdemonstration statt, an welcher eine hohe Teilnehmerzahl erwartet wird. In diesem Zusammenhang werden mehrere Strassen vorübergehend gesperrt sein. In der Innenstadt ist insbesondere während des Umzugs mit grösseren Verkehrseinschränkungen zu rechnen.

Am Samstag, 18. September 2021, findet eine bewilligte Gewerkschaftsdemonstration in Bern statt. Die Kantonspolizei Bern steht zur Gewährleistung der Sicherheit mit einem entsprechenden Dispositiv im Einsatz. Es wird eine hohe Teilnehmerzahl erwartet. Die Anreise erfolgt mit zahlreichen Cars und einem Extrazug. Die Demonstrationsteilnehmerinnen und -teilnehmer werden ab zirka 14.00 Uhr auf der Umzugsstrecke vom Bollwerk via Speichergasse, Nägeligasse, Kornhausplatz, Amthausgasse zum Bundesplatz marschieren. Bedingt durch den Anlass sind der Individualverkehr und der öffentliche Verkehr teilweise eingeschränkt. In der Berner Innenstadt ist mit grösseren Verkehrseinschränkungen zu rechnen:

  • Die Schützenmatte ist ab 6.00 bis zirka 17.30 Uhr gesperrt. Es besteht ein Halteverbot.
  • Von 12.00 bis zirka 13.00 Uhr wird die Ankunft der Cars erwartet. In der Folge sind auf der Lorrainebrücke Verkehrseinschränkungen möglich.
  • Die Bundes-/Kochergasse, Amthaus-/Schauplatzgasse sowie der Bärenplatz sind ab 13.00 bis etwa 17.30 Uhr gesperrt.
  • Die Zufahrten zum Casino-Parking und zum Hotel Bellevue sind während dem Umzug nur via Kirchenfeldbrücke / Kochergasse möglich.
  • Der Busbetrieb beim Bollwerk wird zwischen 13.15 und 15.00 Uhr eingestellt. Ab 13.15 Uhr wird der Individualverkehr vom Bollwerk bis Bahnhofplatz während dem Abmarsch des Umzuges ab Bubenbergplatz, Neubrückstrasse, Lorraine / Nordring gesperrt.

Über Einschränkungen beziehungsweise Umleitungen des öffentlichen Verkehrs informiert BernMobil unter www.bernmobil.ch.

Quelle: Kapo BE