Alle News zum Coronavirus
Luzern

Stadt Luzern – Ausschreitungen nach Fussballspiel – Polizei trennt Fangruppen mit Zwangsmitteln

Symbolbild
Symbolbild (Bildquelle: Luzerner Polizei)

Nach dem Fussballspiel des FC Luzern gegen den FC Basel kam es beim Bundesplatz in Luzern zu einer Auseinandersetzung zwischen den beiden Fangruppen. Die Luzerner Polizei löste die Auseinandersetzung mit dem Einsatz von Zwangsmitteln auf.

Am Mittwoch, 9. November 2022, fand in Luzern das Fussballspiel der Super League zwischen dem FC Luzern und dem FC Basel statt. Da die Fans des FC Basel kein Gesuch für einen Fanmarsch eingereicht hatten, entschieden sich rund 600 Anhänger des FC Basel, einzeln vom Bahnhof zum Stadion zu gehen. Vor dem Spiel kam es aus polizeilicher Sicht nicht zu nennenswerten Vorfällen.

Nach dem Spiel gingen die Basler Fans wiederum einzeln vom Stadion weg. Vor der Langensandbrücke formierten sie sich zu einer Gruppe, worauf es beim Bundesplatz vor der Zone 5, dem Lokal der Luzerner Fans, zu einer Auseinandersetzung der beiden Fangruppierungen kam. Die Luzerner Polizei musste daraufhin Zwangsmittel einsetzen, um die Fangruppierungen zu trennen. Die Situation beruhigte sich kurze Zeit später.

Quelle: Kapo LU