Alle News zum Coronavirus
Luzern

Stadt Luzern - Verletzte nach abruptem Bremsmanöver von Bus

Zwei Verletzte nach Linienbus-Bremsmanöver in der Stadt Luzern.
Zwei Verletzte nach Linienbus-Bremsmanöver in der Stadt Luzern. (Bildquelle: Luzerner Polizei )

Auf der Hirschmattstrasse in Luzern musste gestern Nachmittag ein Bus der vbl ein abruptes Bremsmanöver ausführen. Dabei verletzten sich zwei Buspassagiere. Der Unfallhergang ist unklar. Die Luzerner Polizei sucht deshalb Zeugen.

Am gestrigen Freitag, 14. Mai 2021, 16.40 Uhr, fuhr ein Linienbus der Verkehrsbetriebe Luzern auf der Hirschmattstrasse in der Stadt Luzern in Richtung Bundesplatz. Bei der Einmündung der Waldstätterstrasse bog unmittelbar vor dem Bus ein Fahrzeug in die Hirschmattstrasse ein und blieb kurze Zeit später auf der Strasse stehen. Der Buschauffeur leitete eine Vollbremsung ein. Es kam zu keiner Kollision mit dem Auto. Bei diesem Stoppunfall verletzten sich jedoch zwei Personen im Bus. Diese mussten durch den Rettungsdienst zur Kontrolle ins Spital überführt werden.

Warum das Fahrzeug vor dem Bus stoppte, ist unbekannt. Das Fahrzeug entfernte sich Richtung Bundesplatz. Es dürfte sich um ein weisses Auto, mutmasslich ein Fahrschulauto, handeln.

Zeugenaufruf

Die Luzerner Polizei sucht Zeugen oder Personen, die Hinweise zum Unfallhergang oder zum gesuchten weissen Auto machen können. Sie werden gebeten, sich unter Telefon 041 248 81 17 zu melden.