Alle News zum Coronavirus
St.Gallen

Stadt St. Gallen – Mann bedroht Passanten mit Messer am Hauptbahnhof

Symbolbild – Festnahme
Symbolbild – Festnahme (Bildquelle: Kantonspolizei St.Gallen)

Am Sonntagmorgen (21.08.2022) bedrohte beim Hauptbahnhof St. Gallen ein Mann eine Personengruppe mit einem Messer. Der Mann konnte durch die Polizei angehalten werden. Dabei sprach er Drohungen gegenüber den Polizisten aus. Er wurde in polizeilichen Gewahrsam genommen. Verletzt wurde niemand.

Am Sonntag kurz vor 3 Uhr erhielt die Stadtpolizei St.Gallen die Meldung, dass beim Hauptbahnhof St.Gallen ein Mann mit einem Messer andere Personen bedrohe. Die ausgerückten Polizisten konnten einen aufgebrachten und aggressiven Mann antreffen. Da er sich unkooperativ verhielt und den Forderungen der Polizei keine Folge leistete, musste er in Handfesseln gelegt werden. Dabei stiess er massive Drohungen gegen die Polizisten aus. Gemäss Auskunftspersonen bedrohte er vorgängig eine Gruppe von Personen mit einem Messer.

Durch die Bedrohung mit dem Messer wurden angeblich keine Personen verletzt. Die Gruppe stieg anschliessend in den Zug, welcher dann wegfuhr. Die Gruppe konnte durch die Polizei nicht mehr angetroffen werden. Das Sackmesser, welches der 33-jährige Schweizer vorgängig versteckt hatte, konnte durch die Polizisten hinter einem Abfalleimer aufgefunden werden und wurde sichergestellt. Aufgrund seines aggressiven Verhaltens wurde er in polizeilichen Gewahrsam genommen.

Quelle: Stapo St. Gallen