Alle News zum Coronavirus
Zug

Stadt Zug – Rettungshelikoptereinsatz nach Selbstunfall

Rettungshelikoptereinsatz nach Selbstunfall in Zug
Rettungshelikoptereinsatz nach Selbstunfall in Zug (Bildquelle: Zuger Polizei)

Eine E-Bike-Fahrerin ist gestürzt. Mit lebensbedrohlichen Verletzungen wurde sie mit einem Rettungshelikopter ins Spital geflogen.

Am Samstagmittag (2. Oktober 2021) kurz nach 12:15 Uhr, fuhr eine 77-jährige E-Bikelenkerin auf der Loretostrasse in der Stadt Zug talwärts. Im Baustellenbereich verlor die Frau aus noch unbekannten Gründen die Kontrolle über ihr Fahrrad und stürzte.

Die 77-Jährige wurde beim Unfall lebensbedrohlich verletzt. Nach der medizinischen Erstversorgung durch den Rettungsdienst Zug wurde sie mit der REGA in ein ausserkantonales Spital geflogen. Im Einsatz standen Mitarbeitende des Rettungsdienstes Zug, der REGA und der Zuger Polizei.

Quelle: Kapo ZG