Alle News zum Coronavirus
St.Gallen

St.Gallen – Drei Verkehrsunfälle mit Verletzten

Unfallstelle St. Jakob-Strasse
Unfallstelle St. Jakob-Strasse (Bildquelle: Stadtpolizei St.Gallen)

Am Donnerstag (30.09.2021) kam es in der Stadt St.Gallen zu drei Verkehrsunfällen mit verletzten Personen. Es handelte sich um zwei Auffahrkollisionen und einen Selbstunfall.

Am Donnerstagmittag kurz vor 12:30 Uhr kam es auf der St.Jakob-Strasse zu einer Auffahrkollision zwischen einem Motorfahrzeug und einem Personenwagen. Eine 26-Jährige brachte ihr Auto zum Stillstand um einer Person, welche den Fussgängerstreifen überqueren wollte, den Vortritt zu gewähren. Der 46-jährige Motorradfahrer hinter ihr bemerkte dies zu spät und prallte in das Heck des Autos. Dabei verletzte er sich leicht am Arm und im Brustbereich. Es entstand leichter Sachschaden.

Um 17:45 Uhr kam es auf der Teufener Strasse zu einer Auffahrkollision zwischen einem E-Bike und einem Personenwagen. Eine 83-jährige Frau lenkte ihr Auto auf der Teufener Strasse Richtung Oberstrasse und musste aufgrund des Verkehrsaufkommens ganz anhalten. Die 45-jährie E-Bike-Fahrerin bemerkte dies zu spät und prallte ungebremst in das Heck des Fahrzeugs. Sie verletzte sich dabei unbestimmt und wurde in die Notaufnahme gebracht. Dort wurde ein erhöhter Alkoholgehalt in ihrem Blut festgestellt. An beiden Fahrzeugen entstand geringer Sachschaden.

Kurz nach 23:15 Uhr kam es auf der Oberstrasse zu einem Selbstunfall. Ein 25-Jähriger fuhr mit einem Trottinett auf der Oberstrasse abwärts in Richtung Zentrum. Bei der Kreuzung Oberstrasse / Ahornstrasse kam er aus unbekannten Gründen zu Fall und verletzte sich dabei im Gesicht. Er wurde durch die Sanität zur Behandlung ins Spital gebracht. Da die Polizei ihn als fahrunfähig eingestuft hatte, musste er zusätzlich eine Blut- und Urinprobe abgeben.

Quelle: Stapo SG