Alle News zum Coronavirus
St.Gallen

St.Gallen – Personenwagen kollidiert mit Reh

Luftaufnahme der Unfallörtlichkeit in St.Gallen
Luftaufnahme der Unfallörtlichkeit in St.Gallen (Bildquelle: Stadtpolizei St.Gallen)

Am Mittwoch (05.05.2021) ereignete sich ein Wildunfall. Ein älterer Mann kollidierte mit seinem Wagen mit einem Reh. Das Reh verletzte sich dabei. Ohne sich um das verletzte Tier zu kümmern, setzte der unbekannte Lenker seine Fahrt fort. Hinter dem unfallverursachenden Fahrzeug ist eine Frau in dieselbe Richtung gefahren und konnte den Unfall beobachten. Die Polizei sucht diese Zeugin.

Am Mittwochabend, kurz vor 17:30 Uhr, ereignete sich an der Demutstrasse, Höhe Kandelaber Nr. 19, ein Wildunfall. Dabei lenkte ein älterer Herr sein graues Kleinfahrzeug auf der Demutstrasse in Richtung St. Georgen. Als von links zwei Rehe über die Strasse rannten, bremste die unbekannte Person sein Fahrzeug ab und kollidierte anschliessend mit einem der beiden Rehe.

Das Reh geriet unter die Fahrzeugfront und verletzte sich. Ohne sich um das verletzte Tier zu kümmern, setzte der unbekannte Lenker seine Fahrt in Richtung St. Georgen fort. Hinter dem unfallverursachenden Fahrzeug muss eine Frau in dieselbe Richtung gefahren sein und den Unfall beobachtet haben.

Zeugenaufruf
Die Polizei sucht nach dieser Zeugin, die den Unfall beobachtet hat und Angaben zum Fahrzeug oder dem Lenker machen kann und bittet sie, sich unter 071 224 60 00 zu melden.