Alle News zum Coronavirus
Bern

Thun BE – Mann nach Auseinandersetzung verletzt ins Spital gebracht

(Symbolbild)
(Symbolbild) (Bildquelle: Kantonspolizei Bern)

In Thun sind in der Nacht auf Sonntag vier Männer aneinandergeraten. Einer von ihnen wurde dabei verletzt und musste mit der Ambulanz ins Spital gebracht werden. Ein Mann befindet sich in Haft. Die Kantonspolizei Bern sucht Zeugen.

Am Sonntag, 31. Oktober 2021, kurz nach 00.45 Uhr, wurde der Kantonspolizei Bern eine Auseinandersetzung unter mehreren Personen im Bereich des Coop City Kyburg in Thun gemeldet. Als die Einsatzkräfte eintrafen, war keine unmittelbare tätliche Auseinandersetzung mehr im Gang, die Stimmung war jedoch nach wie vor aufgeheizt. Vor Ort befanden sich vier Männer, wobei einer von ihnen verletzt war. Umgehend wurde der Verletzte durch die Polizisten medizinisch erstversorgt und später mit der Ambulanz ins Spital gefahren. Die anderen drei beteiligten Männer wurden für weitere Abklärungen auf eine Polizeiwache gebracht.

Gemäss jetzigem Kenntnisstand waren die Männer von der Scheibenstrasse her zu Fuss unterwegs gewesen, als es auf der sogenannten Kuhbrücke aus noch zu klärenden Gründen zur Auseinandersetzung kam. Dabei wurde der Mann, der später ins Spital gebracht wurde, nach ersten Erkenntnissen mit einem Messer verletzt.

Im Zuge der Kontrollen und weiteren Abklärungen konnten mehrere Messer sichergestellt werden. Einer der Angehaltenen wurde inzwischen durch die zuständige Staatsanwaltschaft verhaftet, die anderen Männer wurden nach den getätigten polizeilichen Abklärungen entlassen.

Quelle: Kapo BE