Alle News zum Coronavirus
Glarus

Unfall auf der A3 bei Mollis GL – Am Radio gespielt und auf Stauende gekracht

Am Unfall beteiligter BMW auf der A3 bei Mollis
Am Unfall beteiligter BMW auf der A3 bei Mollis (Bildquelle: Kantonspolizei Glarus)

Am Dienstag, 20.07.2021, ca. 14.45 Uhr, ereignete sich auf der Autobahn A3 bei Mollis ein Verkehrsunfall, bei welchem eine Person verletzt wurde.

Eine 76-jährige Personenwagenlenkerin war in Fahrtrichtung Chur unterwegs. Aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens sowie der gesperrten Überholspur kam der Verkehr im Bereich der Autobahneinfahrt Weesen plötzlich zum Stehen. Die 76-Jährige bemerkte dies aufgrund einer Manipulation am Autoradio zu spät und prallte mit grosser Wucht auf das vor ihr stehende Fahrzeug eines 51-jährigen Lenkers, welches wiederum durch die kollision in einen weiteren Personenwagen geschoben wurde.

Beim unfall wurde die 53-jährige Mitfahrerin der Unfallverursacherin verletzt und musste mit der Ambulanz ins spital nach Chur gebracht werden. An den drei unfallbeteiligten Autos entstand teilweise hoher Sachschaden, auch die Strasseneinrichtung wurde beschädigt.