Alle News zum Coronavirus
Aargau

Unfall in Densbüren AG - 18-Jähriger gerät auf Gegenfahrbahn

Beim Verkehrsunfall in Densbüren im Kanton Aargau ist ein Auto auf dem Dach gelandet.
Beim Verkehrsunfall in Densbüren im Kanton Aargau ist ein Auto auf dem Dach gelandet. (Bildquelle: Kantonspolizei Aargau)

Ein Neulenker kam am Dienstagnachmittag in Densbüren auf die Gegenfahrbahn und verursachte eine frontale Kollision. In der Folge überschlug sich eines der Fahrzeuge. Beide Fahrzeuglenker wurden verletzt.

Der Unfall ereignete sich am Dienstag, 04.10.2022, kurz vor 17.00 Uhr, auf der Hauptstrasse in Densbüren. In Richtung Frick fahrend kam ein 18-jähriger Neulenker mit seinem Volvo aus noch unbekannten Gründen auf die Gegenfahrbahn.

In der Folge kollidierte er heftig mit einem korrekt entgegenkommenden Peugeot. Durch den Aufprall überschlug sich der Peugeot und der 59-jährige Automobilist musste durch die Feuerwehr aus dem Fahrzeug geborgen werden. Er wurde mittels Rettungshelikopter ins Spital geflogen.

Der 18-jährige Neulenker wurde zwecks Abklärungen mit der Sanität ins Spital gebracht. Nach ersten Erkenntnissen dürften sich beide nur leicht verletzt haben. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden.

Beide Fahrzeuge erlitten Totalschaden.
Beide Fahrzeuge erlitten Totalschaden. (Bildquelle: Kantonspolizei Aargau)

Die genaue Unfallursache ist noch unklar. Die Kantonspolizei Aargau hat ihre Ermittlungen aufgenommen. Sie nahm dem Neulenker den Führerausweis auf Probe vorläufig ab.

Für Rettungs- und Bergungsarbeiten musste die Hauptstrasse rund eine Stunde gesperrt werden. Die Feuerwehr leitete den Verkehr örtlich um.

Quelle: Kantonspolizei Aargau