Alle News zum Coronavirus
Luzern

Unfall in Rothenburg LU – Beim Selbstunfall auf der A2 ist Sachschaden entstanden

In Rothenburg im Kanton Luzern ist gestern ein Selbstunfall passiert.
In Rothenburg im Kanton Luzern ist gestern ein Selbstunfall passiert. (Bildquelle: Luzerner Polizei)

Gestern Nachmittag ereignete sich auf der Autobahn A2 in Rothenburg ein Selbstunfall eines Lieferwagens mit angekoppeltem Sachentransportanhänger. Verletzt wurde niemand. Die Autobahn Fahrtrichtung Süden war für rund 2 ½ Stunden nur einstreifig befahrbar. Dies führte zu Rückstau und Verkehrsbehinderungen.

Am Dienstag, 4. Oktober 2022, kurz vor 15:30 Uhr befuhr der Lenker eines Lieferwagens mit angekoppeltem Sachentransportanhänger die Autobahneinfahrt in Rothenburg in Fahrtrichtung Süden. Auf dem Beschleunigungsstreifen geriet der angekoppelte Sachentransportanhänger ins Schlingern. Schliesslich drehte sich der Anhänger um 180 Grad und schob die ganze Fahrzeugkombination über beide Fahrstreifen der Autobahn und kollidierte mit der Mittelleitplanke. Durch den Anprall wurde die Mittelleitplanke ca. 1,5 Meter auf die gegenüberliegende Fahrbahn geschoben.

Beim Unfall wurde niemand verletzt.

Der Lieferwagen samt Anhänger musste aufgeladen und abtransportiert werden. Zum Richten der verschobenen Leitplanken und zur Reinigung der Fahrbahn wurden das zentras aufgeboten. Beim Unfall entstand ein Sachschaden von ca. 30‘000 Franken.

Personen wurden keine verletzt.
Personen wurden keine verletzt. (Bildquelle: Luzerner Polizei)

Die Autobahn war während der Sachverhaltsaufnahme und der Bergungs- und Reparaturarbeiten für rund 2 ½ Stunden einstreifig befahrbar. Dies führte zu Rückstau und Verkehrsbehinderungen.

Quelle: Luzerner Polizei