Alle News zum Coronavirus
Bern

Verkehrskontrollen in Bern - 31 Autolenkende verzeigt – insgesamt sechs Fahrzeuge sichergestellt

In der Stadt Bern wurden bei Verkehrskontrollen 6 Autos beschlagnahmt! (Symbolbild)
In der Stadt Bern wurden bei Verkehrskontrollen 6 Autos beschlagnahmt! (Symbolbild) (Bildquelle: Kantonspolizei Bern - (Symbolbild))

Die Kantonspolizei Bern hat am Wochenende in der Innenstadt von Bern und der näheren Umgebung gezielte Verkehrskontrollen, insbesondere mit Blick auf Lärmbelästigungen und Geschwindigkeitswiderhandlungen, durchgeführt.

Insgesamt 31 Autolenkende werden zur Anzeige gebracht, sechs Fahrzeuge wurden sichergestellt. Weiter wurden mehrere Ordnungsbussen ausgestellt. Die Kantonspolizei Bern hat am Wochenende zwischen Freitagnachmittag, 2. Juli 2021, und Sonntagmorgen, 4. Juli 2021, in der Innenstadt von Bern und der näheren Umgebung Verkehrskontrollen durchgeführt. Die Kontrollen erfolgten gezielt mit Blick auf Lärmbelästigung durch Autos und Geschwindigkeitswiderhandlungen.

Am Samstag in den Abend- und Nachtstunden wurden im Zuge von Verkehrsüberwachungen an verschiedenen Standorten insgesamt knapp 50 Fahrzeuge zur Kontrolle angehalten, die insbesondere durch das Aufheulenlassen des Motors oder durch starke Beschleunigungsmanöver aufgefallen waren. 14 Fahrzeuge wurden für weitere Abklärungen zum Verkehrsprüfzentrum begleitet, wo die Autos durch Spezialisten des Unfalltechnischen Dienstes der Kantonspolizei Bern technisch überprüft wurden. Dabei wurden bei fünf Autos unerlaubte Abänderungen an der Auspuffanlage festgestellt, ein Fahrzeug wies Mängel in Bezug auf die Betriebssicherheit auf. Die sechs Autos wurden in der Folge sichergestellt.

Zirka ein Dutzend der knapp 50 zur Kontrolle angehaltenen Autolenkenden werden wegen unnötigem Verursachen von Lärm zur Anzeige gebracht. Zudem wurden mehrere weitere Widerhandlungen gegen das Strassenverkehrsgesetz, etwa das Vornehmen einer Verrichtung, das Fahren mit mangelhaften Reifen, unerlaubte Abänderungen an den Fahrzeugen oder das Nichtmelden meldepflichtiger Abänderungen festgestellt. Es resultieren 22 Anzeigen.

Anlässlich einer Geschwindigkeitskontrolle von Freitag auf Samstag auf der Seftigenstrasse in Bern wurden 18 Autos mit zu hoher Geschwindigkeit gemessen. Zwei Autolenkende werden verzeigt, 16 weiteren wurde eine Ordnungsbusse ausgestellt. Darüber hinaus war die Kantonspolizei Bern am Freitagabend auch aufgrund von Autocorsos nach Fussballspielen in der Innenstadt präsent und kümmerte sich insbesondere um die Verkehrsregelung. Sieben Autolenkende, die anlässlich der Autocorsos wegen unnötigem Verursachen von Lärm aufgefallen sind, werden ebenfalls zur Anzeige gebracht.