Alle News zum Coronavirus
Aargau

Walterswil SO - 22-Jähriger kracht gegen Mittelleitplanke auf der A1

Mann verursacht in Walterswil in fahrunfähigem Zustand einen Unfall (Symbolbild)
Mann verursacht in Walterswil in fahrunfähigem Zustand einen Unfall (Symbolbild) (Bildquelle: Stadtpolizei Winterthur)

Ein Autolenker verursachte auf der Autobahn A1 in Richtung Bern am Dienstag einen Selbstunfall. Die Staatsanwaltschaft hat eine Strafuntersuchung eröffnet.

Der Unfall ereignete sich am Dienstag, 11. Mai 2021, kurz vor 19.30 Uhr, auf der Autobahn A1 in Walterswil. Ein 22-jähriger Automobilist fuhr in Richtung Bern, als er auf Höhe Walterswil/SO den stockenden Kolonnenverkehr zu spät wahrnahm.

Aufgrund seines Ausweichmanövers verlor er die Herrschaft über seinen Seat Ibiza und prallte gegen die Mittelleitplanke. Verletzt wurde niemand.

Am Fahrzeug sowie an der Autobahneinrichtung entstand Sachschaden.

Die zuständige Staatsanwaltschaft hat eine Strafuntersuchung eröffnet. Zur Abklärung des Verdachts auf Führen eines Fahrzeuges in fahrunfähigem Zustand hat die Staatsanwaltschaft eine Blut- und Urinprobe angeordnet. Der Lenker musste seinen Führerausweis abgeben.