Alle News zum Coronavirus
Aargau

Windisch / Habsburg AG - Junglenker und Junglenkerin bauen mit BMW's infolge zu starker Beschleuningung Unfälle

In Habsburg hat eine 18-jährige Lenkerin die Kontrolle über das Auto verloren.
In Habsburg hat eine 18-jährige Lenkerin die Kontrolle über das Auto verloren. (Bildquelle: Kantonspolizei Aargau)

Wegen übermässiger Beschleunigung verursachten ein Neulenker am Dienstagabend in Windisch sowie eine Neulenkerin in Habsburg einen Selbstunfall. Ein Beteiligter wurde leicht verletzt.

Der Selbstunfall in Windisch ereignete sich am Dienstag, 30. August 2022, kurz nach 21 Uhr auf der Hauserstrasse.

Der 22-jährige Fahrer eines BMW fuhr durch den sogenannten Sonnenland-Kreisverkehr und verlor beim Verlassen die Kontrolle über den Wagen. Dieser kam schleudernd von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen einen Baum.

Während der 22-Jährige eine Schramme am Kopf erlitt, blieben seine beiden Mitfahrer unverletzt. Am Auto entstand Totalschaden. Auch der Baum wurde stark in Mitleidenschaft gezogen.

Zu einem ähnlichen Unfall kam es fast zur gleichen Zeit in der Nachbargemeinde Habsburg. Dabei fuhr eine 18- Jährige in einem BMW von Windisch her in Richtung Dorf.

Kurz vor dem Ortseingang geriet sie nach der dortigen Rechtskurve ins Schleudern. In der Folge prallte der Wagen gegen eine Strassenlampe und ein Verkehrsschild.

Die junge Frau und ihr Beifahrer blieben unverletzt. Am Auto entstand Totalschaden, und auch die anderen Objekte wurden stark beschädigt.

Beide Unfälle sind auf übermässige Beschleunigung zurückzuführen. Die Kantonspolizei Aargau verzeigte die beiden Unfallverursacher an die Staatsanwaltschaft. Zudem nahm sie den Neulenkern den Führerausweis auf Probe vorläufig ab.

Quelle: Kantonspolizei Aargau