Alle News zum Coronavirus
Zürich

Winterthur ZH - Polizeihund findet gestohlene Handtasche

Das Deliktsgut fehlte in Winterthur vorerst, konnte jedoch wenig später durch Polizeihund «Flash» erschnüffelt werden (Symbolbild)
Das Deliktsgut fehlte in Winterthur vorerst, konnte jedoch wenig später durch Polizeihund «Flash» erschnüffelt werden (Symbolbild) (Bildquelle: Nicooografie (CC0))

In der Nacht auf Samstag, 29. Mai 2021, wurde einer Frau in der Winterthurer Innenstadt die Handtasche gestohlen. Eine aufmerksame Patrouille Stadtpolizei Winterthur konnte die beiden Diebe noch in derselben Nacht festnehmen. Das Deliktsgut fehlte vorerst, konnte jedoch wenig später durch Polizeihund «Flash» erschnüffelt werden.

Kurz nach 03.00 Uhr meldete sich eine Frau auf der Polizeiwache und sagte, dass ihr soeben zwei unbekannte Männer am oberen Graben die Handtasche aus dem Fahrradkorb gestohlen hätten.

Im Rahmen der dadurch ausgelösten Nahbereichsfahndung konnten zwei Tatverdächtige wenig später an der Steinberggasse festgenommen werden. Die beiden Schweizer im Alter von 18 und 19 Jahren hatten Bargeld bei sich, das mutmasslich der Frau gehörte. Von der Handtasche fehlte jedoch jede Spur.

Um das Deliktsgut aufzuspüren wurde ein Diensthund eingesetzt. Der erfahrene Polizeihund «Flash» fand mit seiner feinen Nase nach kurzer Suchzeit die gestohlene Handtasche tatsächlich in einem Hauseingang, unweit des Tatortes.

Die beiden Diebe zeigten sich gegenüber der Polizei geständig. Sie werden sich vor der Staatsanwaltschaft verantworten müssen. Stadt Winterthur