Alle News zum Coronavirus
Zug

Zug - 18-Jährige weicht Reh aus und verunfallt

Beim Unfall in Zug von gestern, verletzte sich niemand.
Beim Unfall in Zug von gestern, verletzte sich niemand. (Bildquelle: Zuger Polizei)

Nachdem eine Lenkerin die Kontrolle über ihr Auto verloren hat, kippte dieses auf die Seite. Es wurde niemand verletzt.

Am Dienstag (13. Juli 2021), kurz vor Mitternacht, ist ein mit fünf Personen besetztes Auto auf der Bannholzstrasse auf dem Zugerberg von der Strasse abgekommen. Nach eigenen Angaben musste die Lenkerin einem Reh ausweichen. Dabei verlor die 18-Jährige die Kontrolle über das Fahrzeug.

Dieses prallte in eine Böschung und kippte anschliessend auf die Seite. Verletzt wurde niemand. Am Fahrzeug entstand sachschaden in der Höhe von rund 15'000 Franken.

Im Einsatz standen Mitarbeitende der zuger polizei sowie eines privaten Abschleppunternehmens.