Alle News zum Coronavirus
Zürich

Zürich - Illegale Spielclubs ausgehoben

Gezielte Aktion gegen illegales Glücksspiel in Zürich (Symbolbild)
Gezielte Aktion gegen illegales Glücksspiel in Zürich (Symbolbild) (Bildquelle: GregMontani)

Am frühen Montagabend, 28. Juni 2020, hob die Stadtpolizei Zürich zwei illegale Spielclubs im Kreis 4 aus. 14 Glücksspielstationen wurden sichergestellt, zwei Personen vorläufig festgenommen.

Im Auftrag der Eidgenössischen Spielbankenkommission (ESBK) führten gestern Detektive der Verwaltungspolizei eine gezielte Aktion gegen das illegale Glückspiel durch.

Zusammen mit uniformierten und in zivil arbeitenden Kolleginnen und Kollegen wurden Räumlichkeiten einer Liegenschaft an der Langstrasse sowie an der Brauerstrasse durchsucht. Dabei trafen sie auf neun spielende Personen sowie drei Betreiber der Spiellokale.

Zwei Männer im Alter von 36 und 37 Jahren wurden für weitere Abklärungen auf eine Polizeiwache gebracht. Zeitgleich erfolgten zwei weitere Hausdurchsuchungen auf dem Gebiet der Stadt Zürich sowie eine in einer Liegenschaft im Kanton Aargau durch die Kantonspolizei Aargau.

Gesamthaft stellten die Einsatzkräfte 14 Glücksspielstationen und 1360.- Franken zuhanden der Eidgenössischen Spielbankenkommission sicher. Gegen die drei Anbieter des Glücksspiels läuft aktuell ein Verfahren bei der ESBK.