Alle News zum Coronavirus
Luzern

A14 Buchrain LU – Kollision zwischen fünf Fahrzeugen

Kollision zwischen fünf Fahrzeugen auf der A14 bei Buchrain
Kollision zwischen fünf Fahrzeugen auf der A14 bei Buchrain (Bildquelle: Luzerner Polizei)

Gestern Abend ereignete sich bei der Ausfahrt der A14 in Buchrain ein Verkehrsunfall. Beteiligt waren vier Personenwagen und ein Wohnmobil. Zwei Personen wurden verletzt, eine davon durch den Rettungsdienst ins Spital gefahren. Die Autobahnausfahrt war für ca. zwei Stunden gesperrt, was zu Rückstau führte.

Am Mittwoch, 10. November 2021, kurz nach 17:00 Uhr fuhr ein Fahrzeuglenker auf der Autobahn A14 von Luzern Richtung Zug. Bei der Ausfahrt in Buchrain verliess er die Autobahn und benutzte den mittleren Fahrstreifen, um Richtung Buchrain zu gelangen. Aus noch ungeklärten Gründen geriet das Auto nach rechts und prallte mit der Frontecke gegen zwei stehende Personenwagen, wobei das vordere Auto mit der Front gegen das Heck des vor ihm stehenden Wohnmobils geschoben wurde.

Der unfallverursachende Personenwagen rollte anschliessend rückwärts gegen einen auf dem linken Fahrstreifen stehenden Personenwagen. Der Lenker des unfallverursachenden Autos wurde durch den Rettungsdienst 144 ins Spital gefahren. Eine Fahrzeugführerin verletzte sich ebenfalls und wird sich nötigenfalls in ärztliche Behandlung begeben.

Zwei Autos waren nicht mehr fahrbar und mussten abtransportiert werden. Beim Unfall entstand ein Sachschaden von ca. 34'000 Franken.

Während der Sachverhaltsaufnahme und der Bergung der Fahrzeuge musste die Autobahnausfahrt während rund zwei Stunden gesperrt werden. Dies führte zu Rückstau auf der Autobahn und den entsprechenden Zufahrtsstrassen in der Umgebung.

Quelle: Kapo LU