Alle News zum Coronavirus
Graubünden

Flims GR - Kollision zwischen Auto und Motorrad

Beim Verkehrsufnall in Flims auf der Oberalpstrecke, wurde ein Motorradfahrer schwer verletzt.
Beim Verkehrsufnall in Flims auf der Oberalpstrecke, wurde ein Motorradfahrer schwer verletzt. (Bildquelle: Kantonspolizei Graubünden)

Am frühen Dienstagabend ist es auf der Oberalpstrasse in Flims zu einer Kollision zwischen einem Auto und einem Motorrad gekommen. Drei Personen wurden verletzt.

Eine vierköpfige Motorradgruppe aus Spanien fuhr am Dienstag von Ilanz kommend über die Hauptstrasse H19 in Richtung Tamins. Kurz vor 17.30 Uhr kam es nach dem Flimsersteintunnel in einer Rechtskurve zu einer Kollision zwischen dem an vierter Stelle fahrenden 31-Jährigen und einem in Richtung Flims fahrenden 19-jährigen Automobilisten. Dabei wurde der Motorradfahrer schwer verletzt.

Er musste nach der notfallmedizinischen Betreuung durch Drittpersonen sowie einer Ambulanz der Rettung Chur mit einem Rettungshelikopter der Alpine Air Ambulance ins Kantonsspital Graubünden geflogen werden. Die beiden leicht verletzten Autoinsassen brachte das Ambulanzteam zur Kontrolle ins Kantonsspital Graubünden nach Chur. Die Unfallursache sowie der genaue Unfallhergang wird zusammen mit der Staatsanwaltschaft durch die Kantonspolizei Graubünden abgeklärt.

Gesperrte Oberalpstrasse

Während den Arbeiten am Unfallort war die Oberalpstrasse für rund zwei Stunden gesperrt. Anschliessend konnte die Unfallstelle einspurig wechselseitig passiert werden. Kurz vor 20.30 Uhr konnte die Hauptstrasse wieder uneingeschränkt befahren werden. Aufgrund des Ausweichverkehrs kam es auf der Rechtsrheinischen Oberländerstrasse zu Verkehrsüberlastungen mit Wartezeiten.

Quelle: Kantonspolizei Graubünden