Alle News zum Coronavirus
Bern

Hermrigen BE – Lenker nach Unfall in kritischem Zustand

(Symbolbild)
(Symbolbild) (Bildquelle: Kantonspolizei Bern)

Am Mittwochabend hat sich in Hermrigen ein Selbstunfall ereignet, bei dem ein Auto mit einem parkierten Fahrzeug und einer Mauer kollidierte. Anschliessend wurde es über die Fahrbahn geschleudert, wo es erneut mit einer Mauer kollidierte. Der Lenker wurde in kritischem Zustand ins Spital geflogen.

Am Mittwoch, 18. Mai 2022, kurz vor 17.40 Uhr, ging bei der Kantonspolizei Bern die Meldung zu einem Unfall auf der Hauptstrasse in Hermrigen ein. Gemäss ersten Erkenntnissen war ein Auto von St. Niklaus herkommend in Richtung Bühl unterwegs. Aus noch zu klärenden Gründen kollidierte es auf Höhe der Hausnummer 36 mit einem parkierten Fahrzeug, flog über eine Mauer, kollidierte in der Folge mit einer Mauer auf der rechten Strassenseite und mit einer Parkplatzbegrenzung. Das Fahrzeug wurde anschliessend über die Fahrbahn geschleudert, kollidierte mit einer Mauer auf der linken Seite und kam schliesslich zum Stillstand.

Die umgehend ausgerückten Einsatzkräfte befreiten den schwer verletzten Lenker aus dem Auto und leisteten erste Hilfe. Schliesslich wurde er von der Rega in kritischem Zustand ins Spital geflogen.

Im Einsatz standen ein Team der Rega, ein Ambulanzteam sowie die Regio-Feuerwehr Aarberg. Für die Dauer der Unfallarbeiten musste die Hauptstrasse gesperrt werden, eine Umleitung wurde eingerichtet. Die Kantonspolizei Bern hat die Untersuchungen zum genauen Unfallhergang aufgenommen.

Quelle: Kapo BE