Alle News zum Coronavirus
Bern

Herzogenbuchsee BE – Mofa bei Selbstunfall in Brand geraten – Lenker schwer verletzt

(Symbolbild)
(Symbolbild) (Bildquelle: Kantonspolizei Bern)

Am Donnerstagnachmittag ist in Herzogenbuchsee ein Mofa bei einem Selbstunfall in Brand geraten. Der Mofafahrer erlitt dabei schwere Verletzungen und wurde mit der Rega ins Spital geflogen. Ermittlungen zu den genauen Umständen wurden aufgenommen.

Die Meldung, wonach ein Mofa auf der Lorrainestrasse in Herzogenbuchsee in Brand geraten sei, erreichte die Kantonspolizei Bern am Donnerstag, 21. Juli 2022, kurz vor 16:15 Uhr. Gemäss aktuellen Erkenntnissen war ein Mofafahrer auf der Lorrainestrasse unterwegs, als er im Bereich der dortigen Unterführung aus noch zu klärenden Gründen mit einer Mauer kollidierte. Das Mofa geriet in der Folge in Brand. Der Mofafahrer erlitt dabei schwere Verletzungen. Er wurde von Drittpersonen betreut, ehe ihn ein sofort aufgebotenes Ambulanzteam notfallmedizinisch versorgte. Anschliessend wurde er von einer Rega-Crew ins Spital geflogen.

Die Strasse wurde für die Unfallarbeiten auf dem betreffenden Abschnitt zeitweise komplett gesperrt. Die ausgerückte Feuerwehr Buchsi – Oenz kümmerte sich um die Nachlöscharbeiten und richtete eine Verkehrsumleitung ein. Ermittlungen zur Klärung der genauen Umstände wurden aufgenommen.

Quelle: Kapo BE