Alle News zum Coronavirus
Aargau

Irrfahrt in Brugg AG - Mehrere Kollisionen verursacht - Alkohol war im Spiel

Bei einer Irrfahrt gestern in Brugg AG wurden mehrere mehrere Kollisionen verursacht.
Bei einer Irrfahrt gestern in Brugg AG wurden mehrere mehrere Kollisionen verursacht. (Bildquelle: Kantonspolizei Aargau)

Ein 71-jähriger Automobilist verursachte während einer Irrfahrt durch Brugg mehrere Kollisionen. Glücklicherweise wurde dabei niemand verletzt. Wie sich herausstellte, war der Lenker alkoholisiert unterwegs.

Am Mittwoch, 12. Mai 2021, kurz nach 13.30 Uhr, meldete eine Drittperson, wonach er soeben in Veltheim ein Fahrzeuglenker anhalten konnte, welcher einen Verkehrsunfall verursacht haben dürfte.

Wie sich herausstellte, dürfte der 71-jährige Schweizer, während einer Irrfahrt durch Brugg, mehrere Kollisionen verursacht haben. Wie es dazu kommen konnte, ist noch unklar. Die Kantonspolizei Aargau hat ihre Ermittlungen dazu aufgenommen.

Anlässlich der Tatbestandsaufnahme konnte jedoch festgestellt werden, dass der Lenker alkoholisiert unterwegs war. Der durchgeführte Atem-Alkoholtest ergab einen Wert von rund 1.6 Promille.

Die zuständige Staatsanwaltschaft eröffnete eine Strafuntersuchung und ordnete eine Blut- und Urinprobe an.

Den Führerausweis musste der Autolenker, zu Handen der Entzugsbehörde, abgeben.