Alle News zum Coronavirus
Bern

Kandersteg BE – Frontalkollision zweier Autos – eine Person schwer verletzt

(Symbolbild)
(Symbolbild) (Bildquelle: Kantonspolizei Bern)

Am frühen Montagnachmittag sind in Kandersteg auf der Zufahrtsstrasse zum Autoverlad zwei Autos frontal kollidiert. Eines der Autos kam im Gleisbereich zum Stillstand. Vier Personen wurden beim Unfall verletzt, eine davon schwer. Der betreffende Strassenabschnitt war mehrere Stunden gesperrt und es kam zu Einschränkungen im Bahnverkehr.

Die Meldung zu einem Verkehrsunfall auf der Zufahrtsstrasse zum Autoverlad in Kandersteg ging bei der Kantonspolizei Bern am Montag, 26. Dezember 2022, kurz nach 13.05 Uhr, ein. Aus noch zu klärenden Gründen waren zwei einander entgegenkommende Autos im Ausserortsbereich, auf Höhe des Kander-Stauwehrs, frontal kollidiert. Das in Richtung Autoverlad fahrende Auto durchbrach in der Folge die Leitplanke und kam im Gleisbereich stehend zum Stillstand.

Die eingeklemmte Beifahrerin des in Richtung Frutigen fahrenden Autos musste durch die ausgerückten Feuerwehrangehörigen befreit und geborgen werden. Sie wurde schwer verletzt mit dem Rettungshelikopter ins Spital geflogen. Zwei weitere Unfallbeteiligte wurden mit leichten bis mittelschweren Verletzungen mit je einer Ambulanz ins Spital gebracht. Eine vierte, leicht verletzte Person wurde vor Ort medizinisch versorgt und musste nicht in Spitalpflege gebracht werden.

Beide Fahrzeuge mussten mittels Kran geborgen werden. Der betreffende Strassenabschnitt war infolge der Rettungs- und Unfallarbeiten während zirka viereinhalb Stunden gesperrt. Eine örtliche Umleitung durchs Dorf wurde durch die Feuerwehr eingerichtet, sodass auch die Zufahrt zum Autoverlad gewährleistet war. Es kam zu Stau und vorübergehend zu Einschränkungen im Bahnverkehr.

Im Einsatz standen neben mehreren Patrouillen der Kantonspolizei Bern Angehörige der Feuerwehren Kandersteg und Frutigen, zwei Ambulanzteams, eine Rega-Crew, ein Abschleppdienst sowie Mitarbeitende der BLS und des Tiefbauamts.

Ermittlungen zur Klärung von Hergang und Umständen des Unfalls wurden aufgenommen.

Quelle: Kapo BE